Zur Startseite ÖKO-TREFF im Lichtental

Magnetfeldsysteme
der Marke: MAS - Future Medical Medizintechnik GmbH
(bzw. verbesserte und weiterentwickelte Original-MAS-Nachfolgemarken)

Autorisierter Vertriebspartner für MAS Magnetfeldsysteme:
ÖKO-TREFF im Lichtental, priv. Umwelt- und Wellness-Institut,
Dipl.-Ing. F. Weber, Ingenieurbüro für Umwelttechnik & Elektrobiologie.

Folgende Magnetfeldsystem-Typen sind lieferbar:
 
  • SPORT-MULTI - bis 60 Gauß
    Vier Geräte "in einem" (wahlweise Einstellung):
    Sinus-Rein-Frequenz, Sägezahnfrequenz, Rechteckfrequenz, Dreieckfrequenz

Matte + Kissen, elektronisches Steuergerät, ausführliche Betriebsanleitung, kostenlose Einschulung, frei-Haus-Lieferung

 
 
  • SPECIAL-MULTI "Plus" - bis 100 Gauß
    Vier Geräte "in einem" (wahlweise Einstellung):
    Sinus-Rein-Frequenz, Sägezahnfrequenz, Rechteckfrequenz, Dreieckfrequenz

Matte + Kissen, elektronisches Steuergerät, ausführliche Betriebsanleitung, kostenlose Einschulung, frei-Haus-Lieferung

 

Download: Typenblatt MAS CLASSIC (entspricht SPORT-MULTI) [120 KB]
Download: Typenblatt MAS-SPECIAL MULTI ("Plus") [115 KB]

Download: MAS_2016_Preisliste [80 KB]

Nähere Auskünfte bzw. Terminvereinbarung zur Beratung:
- telefonisch: +43 - (0)1 - 315 49 22, Fax: - 317 25 92
- eMail: f.weber (at) oeko-treff.at

Literatur:
Ehrenberger, D. / Suntinger, E.:
"Gesund mit Magnetfeldtherapie. Erfahrungen aus der Naturheilpraxis für den Alltag zu Hause"
2. Auflage, Mogersdorf 2001, EUR 24,70. Bestellung

 Zum Seitenanfang

Inhaltsverzeichnis zur Magnetfeldtherapie:

Wirkungen von Magnetfeldern auf den menschlichen Organismus

MAS ist absolut sicher!
Richtigstellung zu den Aussagen in der ORF-Sendung "Help TV"

Wirkungen von Magnetfeldern auf den menschlichen Organismus

Zitate

Schon Paracelsus sagte:
„Wer den Magneten verwendet, wird feststellen, daß er ohne ihn nichts ausrichten kann gegen viele Krankheiten.“

Auch der deutsche Nobelpreisträger Prof. Dr. Werner Heisenberg brachte es auf den Punkt:
„Die elektromagnetische Energie ist die elementare Energie, von der das gesamte Leben des Organismus abhängt.“

Bekanntlich ist die Zahl der sogenannten Zivilisationskrankheiten ständig im Steigen.
Eine mögliche Lösung dieses Problems orten Fachleute in der therapeutischen (kurzzeitigen) Anwendung von niederfrequent pulsierenden Magnetfeldern.

zurück

Die physikalische Wirkung

Antiodematöse Wirkung, Entstauung des Lymphsystems, Durchblutungsverbesserung, Anregung der Gefäßbildung, entzündungshemmende Wirkung, vermehrte Sauerstoffdurchlässigkeit der Zellmembran, schmerzstillende Wirkung, Stoffwechselnormalisierung, sogenannte „Eutrophisierung“.

Als regenerative Regulationstherapie wirkt ein niederfrequent pulsierendes Magnetfeld nicht nur lokal auf den behandelten Körperabschnitt, sondern auch auf den Gesamtorganismus.

 zurück

Der Zellstoffwechsel

Die pulsierenden magnetischen Feldlinien bewirken eine Verschiebung der Ionenkonzentration an der Zellmembran. Aus der dadurch entstehenden Veränderung des Potentialgefälles an der Zellgrenzfläche resultiert eine erhöhte Durchlässigkeit der Zellmembran. Es kommt zu einer Polarisierung der Zelle und zu einer positiven Beeinflussung des Zellstoffwechsels. Der Austausch von Nährstoffen und Abfallstoffen ist somit verbessert.

 zurück

Durchblutungsförderung

Die durchblutungsfördernde Wirkung der Magnetfeld-Therapie ist nachgewiesen. Diese verbesserte Durchblutung des Gewebes führt zur Lösung von Krämpfen und Verspannungen und übt dadurch einen schmerzlindernden Effekt aus.

Unzählige operative Eingriffe, z.B. bei Patienten mit Krampfadern und Venenproblemen (Durchblutungsstörungen), konnten durch die Anwendung der Magnetfeld-Therapie immer wieder umgangen werden.

Mit Thermographiegeräten werden Temperaturerhöhungen im Infrarotbereich gemessen und sichtbar gemacht.

Messungen einer durchblutungsgestörten Hand an der Universität Saarbrücken ergaben eine deutliche Temperaturerhöhung von 4,5° C innerhalb von 7 Minuten unter Applikation niederfrequenter Magnetfelder. Diese haben einen gefäßerweiternden Effekt. Die deutliche Zunahme der hellen Flächen beweist die drastisch gesteigerte Zunahme der peripheren Durchblutung.

 zurück

Anwendung / Indikationenliste

Da im Prinzip jedes Krankheitsbild auf eine Stoffwechsel- bzw. Durchblutungsstörung zurückzuführen ist, wird verständlich, weshalb Wissenschaftler davon ausgehen, dass bei fast allen Erkrankungen eine Magnetfeld-Anwendung angebracht ist. „Schmerz ist nichts anderes als der Schrei des Gewebes nach fließender Energie“ – konkret nach Magnetfeldern. Generell ist zu sagen, daß durch Magnetfeld-Therapie der Stoffwechsel angeregt und die Durchblutung verbessert wird. Die Körperzellen werden vermehrt mit Sauerstoff versorgt, körperbelastende Giftstoffe werden abtransportiert.

Daraus ergeben sich zahlreiche Indikationen, bei denen Magnetfeld-Therapien erfolgreich eingesetzt werden können. In der Literatur werden vor allem folgende genannt:

Allergien
Altersdiabetes
Arthritis (Gelenksentzündung)
Arthrose (Gelenksabnützung)
Asthma bronchiale (Lungenasthma)
Atherosklerose
Augenerkrankungen
Bandscheibenschaden
Bettnässen
Brandwunden
Chron. Erschöpfungssyndrom
Darmbeschwerden
Depressionen Durchblutungsstörungen
Embolie
Endoprothesenlockerung
Fettstoffwechselstörungen
Fibromyalgie
Gallensteine
Gedächtnis- und Lernschwäche (Vergeßlichkeit)
Gicht
Grippale Infekte
Halswirbelsäulensyndrom
Harninkontinenz
Hautfalten
Herdbehandlungen entzündlicher Stellen
Herpes zoster (Gürtelrose)
Herzschwäche
Hexenschuß
Hüftbeschwerden
Infektionen
Knochenbruch
Kopfschmerzen
Klimakterische Beschwerden
Leberschäden verschiedener Ursache
Magenbeschwerden
Menstruationsschmerzen Mittelohrentzündung
Migräne
Morbus Bechterew
Morbus Sudek
Multiple Sklerose
Muskelschwäche
Muskelschwund
Muskelverspannungen
Nasennebenhöhlenentzündung (akut / chronisch)
Nephritis
Nephrose
Nervenkrankheiten
Ödeme (Wassereinlagerungen)
Osteoporose
Paradontose
Peritonitis
Pigmentierungen
Postoperative Schmerzen
Prostataentzündung
Pseudoarthrosen
Psoriasis (Schuppenflechte)
Raucherbein
Regelbeschwerden
Rheumatismus
Schilddrüsenerkrankungen
Schlafstörungen
Schmerzen aller Art
Säureverätzungen
Sexuelle Störungen
Sportverletzungen
Tennisarm
Tinnitus (Hörsturz, Ohrgeräusche)
Trigeminusneuralgie
Tumorerkrankungen
Ulcus cruris, offenes Bein
Vegetative Dystonie
Venenerkrankungen
Verspannungen
Wirbelsäulensyndrom
Wundheilungsverzögerung
Wundliegen (Druckgeschwüre)
Zahn- und Kiefererkrankungen

 zurück

ENERGIE VON DEN GEOMAGNETISCHEN FELDERN DER ERDE
nach: Dr. med. G. Cousens (1986) San Rafael, USA

"Vor einiger Zeit haben Wissenschaftler ein elektromagnetisches, irdisches Pulsieren entdeckt, die sogenannte Schuman-Resonanz. Die Frequenz dieses von der NASA entdeckten Pulsierens liegt bei 7,83 Hertz pro Sekunde. Sie installierten elektromagnetische Pulsationsgeräte, die die Schuman-Resonanz erzeugten, in den Raumschiffen, woraufhin die Astronauten seltener krank wurden. Einige Menschen haben das Gefühl, daß das Jetlag1 unter anderem auch darauf zurückzuführen ist, daß wir zu schnell durch das elektromagnetische Feld der Erde fliegen. Untersuchungen zufolge, bei denen mit Hilfe von Pulsationsgeräten ein dauerhaftes, der Schuman-Resonanz entsprechendes elektromagnetisches Pulsieren erzeugt wurde, kam es dabei weniger häufig zu einem Jetlag als sonst. Ich versuche jeden Tag eine gewisse Zeit lang barfüßig Übungen auf dem Gras zu machen. Wir würden davon profitieren, wenn wir mehr über diese Kraft der Natur wüßten. Jüngste russische Forschungen über geomagnetische Energien haben ergeben, daß das Wachstum von Kindern je nach dem geomagnetischen Gebiet, in dem sie leben, verschieden ist2. Möglicherweise haben die geomagnetischen Kräfte mehr Einfluß auf uns, als wir uns vorstellen können."

(1) Jetlag = chronobiologisch bedingte Beschwerden nach Langstreckenflügen über Zeitzonen hinweg.
(2) Dubrov, A.P., The Geomagnetic Field and Life, New York, NY: Plenum Press, 1978.

 zurück

MAS ist absolut sicher!

Richtigstellung zu den Aussagen in der ORF-Sendung "Help TV":

(aus: Kronenzeitung, Mittwoch, 10. Oktober 2001, Seite 7)

MAS-Future Medical Medizintechnik GmbH ist der größte heimische Anbieter von Magnetfeldtherapie-Geräten. Diese Marktführerschaft beruht auf hochwertigen, medizintechnisch geprüften Geräten und einer seriösen unternehmenspolitischen Ausrichtung. Aus diesem Grund stellt MAS hiermit Aussagen richtig, die die MAS-Produkte und Vertriebsstrategien mit denen anderer Unternehmen vermischten und kritisierten.

 zurück

Vertriebsschienen

MAS spricht sich massiv gegen unseriöse Vertriebspraktiken bei Magnetfeld-Systemen aus, wie sie in der Help-TV-Sendung von vergangenem Mittwoch gezeigt wurden. MAS führt aus Übgerzeugung weder Werbefahrten noch Verkaufsveranstaltungen durch, bei denen Kunden durch psychologische Tricks zum Kauf genötigt werden. MAS beschäftigt derzeit über 150 Vertriebsmitarbeiter, die firmenintern geschult wurden. Diese pilgern nicht nach der "Hausierermethode" von Tür zu Tür, sondern vereinbaren Termine, ausschließlich auf den eigenen Wunsch potentieller Kunden hin. Die (Anm.: ehemalige) Geschäftsführerin von MAS, Ingrid Schrank, hält fest: "Wir lehnen bauernfängerische Methoden aus tiefster Überzeugung ab."

 zurück

Wirkungsweise der MAS-Magnetfeld-Systeme

In der (Anm.: damals) letzten Help-TV-Sendung wurde über Magnetfeldtherapie-Geräte diskutiert, die bei den Kunden keine Wirkung gezeigt hatten. Die Moderatorin, Barbara Stöckl, wies völlig korrekt darauf hin, daß es sich dabei NICHT um MAS-Geräte handelte. MAS-Geräte sind durch medizinische Studien in ihrer Wirkung bestätigt und entsprechen den Richtlinien der Klasse 2a des Medizinprodukte-Gesetzes. Dieses Zertifikat bedeutet, daß MAS-Geräte vollkommen nebenwirkungsfrei sind und eine ärztliche Verschreibung bzw. Diagnose für die Verwendung nicht erforderlich ist. Der ärztliche Leiter, Dr. Eberhard Suntinger, betont dennoch: "MAS ist es wichtig, eng mit Medizinern zusammenzuarbeiten, um die medizinische Seriosität sicherzustellen. Über 400 österreichische Ärzte und Ärztinnen und 40 Kliniken arbeiten bereits mit MAS-Geräten."

 zurück

MAS - ein seriöser Partner im Gesundheitssystem

MAS Magnetfeldtherapie-Geräte entsprechen in jeder Hinsicht dem Medizinprodukte-Gesetz, und jedes einzelne Gerät wird vom TÜV Österreich laufend überprüft. "Wir bieten eine Therapie, die die Durchblutung und damit die Sauerstoffzufuhr sowie den Stoffwechsel anregt. Blockaden im Körper können dadurch gelöst werden. Schmerzen, die ein Symptom für den gestörten Energiefluß sind, werden gemindert oder gestillt. Heilungsprozesse werden unterstützt und beschleunigt. Ein allgemeiner Energieschub für den Körper ist die Folge", untermauert Dr. Eberhard Suntinger die physiologische Wirkungsweise der Magnetfeldtherapie und fügt hinzu: "Nur wenn sie korrekt und kompetent angewendet wird". Für MAS als österreichischen Marktführer ist es eine Verpflichtung, diese Kompetenz und Korrektheit sicherzustellen.

 zurück

Zum Inhaltverzeichnis